A 70 - AS Stadelhofen bis AS Thurnau-West (25. November 2006)



Einfahrt der AS Stadelhofen in Fahrtrichtung Bayreuth





Kurz nach der AS Stadelhofen





Wir nähern uns der Landkreis- (und Ausbaustandards-)grenze zwischen Bamberg und Bayreuth





Der Wegfall des Standstreifens markiert die Grenze zwischen dem "Bamberger" und dem "Bayreuther" Abschnitt der A70.





Die A 70 wurde zwischen Bamberg und Kulmbach/Neudrossenfeld zunächst mit einer Richtungsfahrbahn gebaut und als B 505 betrieben. Im "Bayreuther" Abschnitt wurde beim Bau der B 505 die spätere Ergänzung zur Autobahn nicht berücksichtigt.





Dies ist diesem Abschnitt der A 70 heute noch anzumerken. So hat die bereits als B 505 betriebene Richtungsfahrbahn keinen (ordentlichen) Standstreifen.





Auch die Trassierung ist nicht ganz autobahnwürdig und bleibt mit relativ engen Kurvenradien merklich hinter dem "Bamberger" Abschnitt zurück.





 





Auch vom Höhenprofil her ist die Auslegungsgeschwindigkeit geringer.





 





 





 





In Bereichen ohne Standstreifen gibt es gelegentlich Nothaltebuchten





Felsengarten Sanspareil





 





 





1000 Meter vor der AS Schirradorf





500 Meter vor der AS Schirradorf





AS Schirradorf





Kurz nach der AS Schirradorf





 





Schloss Thurnau





Therme Obernsees





 





 





Es geht den relativ steilen Thurnauer Berg hinab





Hier gab es auf der B 505 früher keine 2+1-Verkehrsführung wie am Würgauer Berg im "Bamberger" Abschnitt und somit heute auf der bergaufführenden Richtungsfahrbahn (= alte B 505) auch keine drei Spuren. Ein weiterer Tribut an den "Bayreuther" Abschnitt der A 70.





1000 Meter vor der AS Thurnau-West





600 Meter vor der AS Thurnau-West





Kurz vor der AS Thurnau-West





AS Thurnau-West



Weiter auf der A 70 Richtung Bayreuth


Zurück
by Patrick Thürstein

(04.12.2006)